APEX Application Archive (Teil 2) – Anwendungen wiederherstellen

Im zweiten Teil der Beitragsreihe zur “APEX Application Archive” -Anwendung, geht es um das Wiederherstellen und das Herunterladen der archivierten APEX Anwendungen.

Im ersten Teil der Reihe habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie eine oder mehrere Anwendungen mit Hilfe des “APEX Application Archive” in einem Archive sichern können. Die Anwendungen speichert der “APEX Application Archiver” in der Tabelle APEX$ARCHIVE_CONTENTS in einem BLOB.

Um nun eine oder mehrere Anwendungen, die Sie so gesichert haben, wiederherzustellen,  können Sie auf zweierlei Arten vorgehen.

Für beide Varianten ist der Ausgangspunkt der Menüeintrag “Archived Content”. Über diesen gelangen Sie zu einem Interaktiven Grid, welches alle archivierten Applikationen auflistet.

Abbildung 8: Anwendungsarchiv auswählen

Hier können Sie über das Setzen entsprechender Filter die benötigte Version der Anwendung auswählen.

APEX-Anwendung wiederherstellen

Als erste Möglichkeit können Sie eine archivierte Anwendung direkt aus einem Archiv heraus recovern. Dazu sind aber einige Schritte notwendig.

Suchen Sie in der Tabelle “Archived Content” die wiederherzustellen dies  Anwendung. Klicken  Sie auf den  Button “Restore”, so wird Ihnen auf der nächsten Seite des Wizzards eine Zusammenfassung der gewählten Anwendungen präsentiert.

Abbildung 9: Restore Content

Wie in Abbildung 9 dargestellt, starten Sie die Extraktion über “Restore Content”.

Jetzt wird die Exportdatei aus dem Archiv geladen und direkt in Ihrem Workspace in das sogenannte “Export Repository” importiert.

Anschließend bekommen Sie eine Checkliste angezeigt, die Ihnen die nächsten Schritte zur Installation der Anwendung erklärt.

Abbildung 10: Checkliste Installation der Anwendung

Wechseln Sie nun in die APEX-Entwicklungsumgebung und dort in den “Application Builder” des zugehörigen Workspaces. Klicken Sie auf “Utilities”.

Abbildung 11: Export Repository

Wie in Abbildung 11 dargestellt geht es weiter über den Link Export.

Abbildung 12: APEX-Anwendung installieren

Danach betätigen Sie den Link “Export Repository”.

Abbildung 13:Export Repository

Nun öffnet Sie das Export Repository. In dieser Tabelle sehen Sie die zuvor extrahieren Version Ihrer Anwendung(en). Über den Link “Install” starten Sie den Anwendungs Import-Assistenten.

Dieser stellt Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie die Anwendung parallel zu der aktuellen Anwendung installieren. Der eigentliche Ablauf ist im Abschnitt “Install Database Application” beschrieben.

APEX-Anwendung herunterladen

Bei der zweiten Variante können Sie einfach ein Archiv selektieren und die gewünschten Anwendung als APEX-Exportfile herunterladen. Diese Datei können Sie dann über die Importfunktion des Application-Builders importieren.

Dabei gehen Sie so vor.

Der Ausgangspunkt ist wieder, wie bereits in Abbildung 8 gezeigt, der Menüpunkt “Archived Content”. Dort suchen Sie sich wieder die Anwendungsversion, die Sie herunterladen möchten.

Klicken Sie hier auf “Download”.

Jetzt wird die Anwendung als Exportfile über Ihren Browser heruntergeladen. Diese Datei können Sie nun in einem beliebigen Workspace importieren.

Dazu melden Sie sich an der APEX-Entwicklungsumgebung an und öffnen dort den “Application Builder”.

Im “Application Builder” gelangen Sie über das Icon “Import” zum Import-Wizzard.

Hier können Sie die eben extrahierte Datei auswählen. Den File Type belassen Sie bei “Database Application,…”. Über Next> gelangen Sie zur nächsten Seite des Import-Assistenten.

Wie bereits erwähnt, verläuft die Installation einer Anwendung bei beiden Varianten ab diesem Punkt gleich.

Install Database Application

Im Installations-Wizzards können Sie, wie in der Abbildung 14 gezeigt, festlegen, ob Sie die Anwendung mit der ursprünglichen oder einer neuen App-ID automatisch oder manuell versehen lassen möchten. Je nach Auswahl wird die vorhandene Version der Anwendung überschrieben oder als parallele Version installiert.

Abbildung 14: Import Database Application

Über “Install Application” geht es zum nächsten Schritt. Hier müssen Sie noch die Frage beantworten, ob Sie die “Supported Objects” installieren möchten.

Bei den “Supported Objects” handelt es sich  meist um DDL-Skripte, welche bei der Installation bzw. Update oder auch Deinstallation ausgeführt werden.  Diese “Supported Objects” sind Bestandteil einer Anwendung.

Hier sollten Sie sich im Klaren darüber sein, ob diese SQL- Skripte ausgeführt werden sollen. Im Zweifelsfall können Sie sich diese Skripte über den etwas versteckten Bereich Tasks in dieser Seite anzeigen lassen. Nach dem aufklappen der Tasks klicken Sie dazu einfach auf den Link “Preview Installation Script”. In dem sich nun öffnenden Fenster sind alle Skripte einsehbar.

Jetzt müssen Sie den Wizzard nur noch bis zu Ende folgen und dabei die Installation abschließend bestätigen.

APEX Application Archive (Teil 3) – Automatisieren mit dem dbms_scheduler

Im dritten Teil der Beitragsserie wird es um die automatische Erzeugung von Anwendungsarchiven gehen. Nutzt man darüber hinaus noch die Metadaten des APEX -Repositories, so lässt sich der Vorgang auch noch etwas smarter gestalten.

Beitragsübersicht

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.